Vorherige Seite

title-image

Land Schleswig-Holstein

Für die Gesellschaft

Die Landesverwaltung Schleswig-Holstein ist der größte Arbeitgeber zwischen Nord- und Ostsee und ständig auf der Suche nach Nachwuchskräften in den unterschiedlichen Arbeitsfeldern.

Wer für die Landesverwaltung Schleswig-Holstein arbeitet, tut etwas Sinnvolles für die Gesellschaft – genau genommen für 2,9 Millionen Menschen im echten Norden. Ob in der Allgemeinen Verwaltung, bei der Landespolizei, beim Küstenschutz oder in der Schule: Die Berufsperspektiven sind so vielseitig und abwechslungsreich wie das Wetter in unserer Region.

Für die Gesellschaft

Die Landesverwaltung Schleswig-Holstein ist der größte Arbeitgeber zwischen Nord- und Ostsee und ständig auf der Suche nach Nachwuchskräften in den unterschiedlichen Arbeitsfeldern.

Wer für die Landesverwaltung Schleswig-Holstein arbeitet, tut etwas Sinnvolles für die Gesellschaft – genau genommen für 2,9 Millionen Menschen im echten Norden. Ob in der Allgemeinen Verwaltung, bei der Landespolizei, beim Küstenschutz oder in der Schule: Die Berufsperspektiven sind so vielseitig und abwechslungsreich wie das Wetter in unserer Region.

Arbeiten, wo andere Urlaub machen

Auf dem Deich, dem Wasser, im Labor oder im Büro: Das Land Schleswig-Holstein bietet seinen mehr als 58.000 Beschäftigten ganz unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten in der Region – und Handlungsspielraum für eigene Ideen. Wer bei der Landesverwaltung arbeitet, den erwarten ein breites Fortbildungsangebot und attraktive Aufstiegschancen. Und für alle, die sich nicht zwischen Kind und Karriere entscheiden wollen, gibt es gute Nachrichten: Dank flexibler Arbeitszeiten lassen sich Familie und Beruf perfekt miteinander vereinen. Teilzeit, Sabbatical oder Home-Office – alles kein Problem beim größten Arbeitgeber in Schleswig-Holstein.

Vielfalt und Sicherheit

Sicher, aber kein Stück langweilig: Wer eine Ausbildung oder ein duales Studium beim Land Schleswig-Holstein absolvieren möchte, kann sich auf Kollegen unterschiedlicher Herkunft mit ganz verschiedenen Erfahrungen und Talenten freuen.
Kein Wunder bei elf Ausbildungsbereichen und mehr als 30 Berufen. Darunter auch das duale Studium zum Bauingenieur mit integrierter Ausbildung zum Straßenwärter oder Bauzeichner, genannt „StudiLe“.

Duales Studium zum Bauingenieur mit integrierter Ausbildung zum Straßenwärter oder Bauzeichner beim Land Schleswig-Holstein

Studium oder Lehre? Warum nicht beides? Beim Land Schleswig-Holstein kannst du ein duales Studium mit einer Lehre verbinden (StudiLe). Nach viereinhalb Jahren hast du dann sowohl die Ausbildung zum Straßenwärter oder Bauzeichner als auch den Studienabschluss zum Bauingenieur in der Tasche. Die Semestergebühren trägt das Land.

Nach deiner Ausbildung begleitest du Bauvorhaben in ganz Schleswig-Holstein – von der Planung und Projektierung bis hin zur Bauabnahme und Abrechnung. Eingesetzt werden kannst du als Projekt- oder Fachbereichsleiter an einem der Standorte des Landesbetriebs für Straßenbau und Verkehr oder örtlich flexibel als Leiter in einer der 22 Straßenmeistereien im Land.

Du willst die Straßen im Land instandhalten und neue Brücken bauen? Dann bist du beim Land SH genau richtig! Was du für dein StudiLe brauchst, sind die passenden Noten, um die Zulassungsvoraussetzungen der Hochschule (NC) zu erfüllen, ein ausgeprägtes technisches Verständnis und Lust auf eine anspruchsvolle Arbeit im Team.

TEXT Sophie Blady
FOTO Patrick Kraft, Staatskanzlei des Landes Schleswig-Holstein

Arrow Button

on

Leiter des Referates für Ressortübergreifendes Personalmarketing der Staatskanzlei des Landes Schleswig-Holstein

Leiter des Referates für Ressortübergreifendes Personalmarketing der Staatskanzlei des Landes Schleswig-Holstein

Holger Kliewe

T 0431 988 1777

E karriere@stk.landsh.de

https://www.schleswig-holstein.de/ausbildung

Du interessierst dich für ein Praktikum oder bist auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz?

JETZT KONTAKTIEREN

Wissenswertes

Bei den meisten Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen wird man bereits in einem Beamtenverhältnis ausgebildet.

Unser Ausbildungsangebot

Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung